Zusammenfassung
Das Schöne an künstlicher Intelligenz ist, dass man nicht nur über sie, sondern auch mit ihr sprechen kann. Wir haben uns mit Chat-GPT über eine mögliche Zukunft unseres Berufes unterhalten.
Publiziert: 6 Monaten her — 

Lesezeit: ca. 16 min. —

 Autor*in: Gilles Stüssi
Zusammenfassung
Das Schöne an künstlicher Intelligenz ist, dass man nicht nur über sie, sondern auch mit ihr sprechen kann. Wir haben uns mit Chat-GPT über eine mögliche Zukunft unseres Berufes unterhalten.
Publiziert: 6 Monaten her
Lesezeit ca. 16 min.
Autor*in: Gilles Stüssi

Interview mit Chat-GPT

Chat-GPT ist derzeit eine der höchstentwickelten generativen Sprach-KI’s. Das System ist darauf programmiert, Fragen zu beantworten. Deshalb ist es auch möglich, ein Gespräch zu führen. Um herauszufinden, welche Perspektiven die KI für unseren Beruf bietet, haben wir ein Interview geführt. 

👓 Hallo, kann ich mit Dir ein Interview führen?

🤖 Ja, natürlich! Ich stehe Ihnen gerne für ein Interview zur Verfügung. Was möchten Sie gerne besprechen?

 

👓 Welches sind heute die wichtigsten Aufgaben für einen Augenoptiker oder eine Optometristin?

🤖 Als Augenoptiker oder Optometristin gibt es heute eine Reihe von wichtigen Aufgaben. Hier sind einige davon:

  1. Sehkorrektur: Die Hauptaufgabe eines Augenoptikers oder einer Optometristin besteht darin, Sehprobleme zu diagnostizieren und zu korrigieren. Dies umfasst die Durchführung von Sehtests, die Bestimmung der optimalen Brillen- oder Kontaktlinsenverordnung und die Anpassung dieser Sehhilfen an die individuellen Bedürfnisse des Patienten.
  2. Augengesundheit: Augenoptiker und Optometristen sind auch dafür verantwortlich, die allgemeine Gesundheit der Augen zu überwachen. Sie können Augenkrankheiten wie Glaukom, Katarakte und Makuladegeneration erkennen und frühzeitig behandeln oder an einen Augenarzt überweisen.
  3. Kontaktlinsenanpassung: Viele Menschen entscheiden sich heutzutage für Kontaktlinsen als Alternative zur Brille. Augenoptiker und Optometristen führen Kontaktlinsenanpassungen durch, um sicherzustellen, dass die Kontaktlinsen bequem sitzen und eine klare Sicht bieten. Sie bieten auch Anleitung zur richtigen Handhabung und Pflege der Kontaktlinsen.
  4. Brillenanpassung und -beratung: Neben der Bestimmung der optimalen Brillenverordnung helfen Augenoptiker und Optometristen ihren Kunden bei der Auswahl von Brillenfassungen, die zu ihrem Stil und ihren Bedürfnissen passen. Sie beraten auch über verschiedene Arten von Brillengläsern, Beschichtungen und Optionen wie entspiegelte Gläser oder Blaulichtfilter.
  5. Kundenbetreuung: Ein weiterer wichtiger Aspekt des Berufs ist die Kundenbetreuung. Augenoptiker und Optometristen helfen ihren Kunden, die besten Sehlösungen zu finden, beantworten Fragen, klären Zweifel und bieten Unterstützung bei Problemen mit Sehhilfen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Aufgaben eines Augenoptikers oder einer Optometristin je nach Land, Rechtsvorschriften und persönlicher Fachausbildung variieren können.

 

👓 Bei welchen dieser Aufgaben kann eine künstliche Intelligenz helfend beitragen?

🤖 Künstliche Intelligenz (KI) kann auf verschiedene Weise eine hilfreiche Rolle bei den Aufgaben eines Augenoptikers oder einer Optometristin spielen. Hier sind einige Bereiche, in denen KI unterstützend wirken kann:

  1. Sehtests: KI-basierte Systeme können bei der Durchführung von automatisierten Sehtests unterstützen. Diese Systeme verwenden oft Bildschirme und fortschrittliche Algorithmen, um die Sehschärfe und andere Parameter zu überprüfen. Sie können eine schnelle und genaue Bewertung der Sehfähigkeit liefern und als Screening-Tool dienen. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass ein umfassenderer Sehtest durch einen Fachmann weiterhin erforderlich ist, um eine genaue Diagnose zu stellen.
  2. Bildanalyse: KI kann bei der Analyse von Augenbildern, einschließlich Netzhautbildern, helfen. Durch maschinelles Lernen und Bilderkennungsalgorithmen können Anomalien oder Anzeichen von Augenerkrankungen automatisch erkannt werden. Dies kann eine frühzeitige Erkennung von Problemen ermöglichen und den Fachleuten bei der Diagnose und Behandlung unterstützen.
  3. Brillenglasberatung: KI kann bei der Beratung und Empfehlung von Brillengläsern unterstützen. Mithilfe von Algorithmen, die Faktoren wie den Grad der Fehlsichtigkeit, den Arbeitsabstand und individuelle Präferenzen berücksichtigen, kann eine KI-gestützte Plattform Vorschläge für geeignete Brillengläser machen.
  4. Datenanalyse und Patientenmanagement: KI kann auch bei der Verwaltung von Patientendaten und der Analyse großer Datenmengen hilfreich sein. Durch die Analyse von Patientenhistorien, Symptomen und Behandlungsergebnissen kann KI Muster und Trends erkennen, die den Fachleuten bei der Diagnose und Behandlung unterstützen können. Darüber hinaus kann KI bei der Terminplanung, Erinnerungen für Nachuntersuchungen und der allgemeinen Patientenverwaltung helfen.

Es ist wichtig zu beachten, dass KI-Systeme als unterstützende Werkzeuge für Fachleute dienen und nicht den menschlichen Faktor ersetzen sollten. Eine persönliche Betreuung und eine fachkundige Beurteilung bleiben entscheidend, insbesondere bei komplexen medizinischen Situationen und individuellen Bedürfnissen der Patienten.

 

👓 Inwiefern wird KI den Berufsalltag augenoptischer Fachpersonen verändern? Gibt es Prognosen für den kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Zeithorizont?

🤖 Die KI hat bereits begonnen, den Berufsalltag augenoptischer Fachpersonen zu beeinflussen, und wird dies voraussichtlich auch in Zukunft weiter tun. Hier sind Prognosen für den kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Zeithorizont:

Kurzfristig (in den nächsten Jahren):

  • Automatisierte Sehtests: KI-gestützte Systeme können dabei helfen, die Durchführung von Sehtests zu automatisieren und zu vereinfachen. Dies ermöglicht eine schnellere Bewertung der Sehfähigkeit und eine effizientere Nutzung der Ressourcen.
  • Bilderkennung und Diagnoseunterstützung: KI kann bei der Analyse von Augenbildern helfen, indem sie Anomalien oder Anzeichen von Augenerkrankungen identifiziert. Dies unterstützt die Fachleute bei der Diagnosestellung und ermöglicht eine frühzeitige Behandlung.
  • Brillenglasberatung: KI-Plattformen können Empfehlungen für geeignete Brillengläser basierend auf individuellen Parametern und Präferenzen geben, um die Beratung und Auswahl für die Kunden zu erleichtern.

Mittelfristig (in den nächsten 5-10 Jahren):

  • Fortschritte in der Diagnose: KI kann bei der Erkennung und Diagnose von Augenerkrankungen weiterhin Fortschritte machen. Durch die Analyse großer Datensätze können Muster und Zusammenhänge identifiziert werden, die zu genaueren Diagnosen führen können.
  • Erweiterte Patientenverwaltung: KI-Systeme können bei der Verwaltung von Patientendaten und der Terminplanung unterstützen, um den Workflow in augenoptischen Praxen zu verbessern. Dies umfasst auch die Integration von Erinnerungen für Nachuntersuchungen und personalisierten Empfehlungen für die Augengesundheit.

Langfristig (über 10 Jahre hinaus):

  • Weiterentwicklung der Robotik: Es besteht die Möglichkeit, dass in Zukunft Roboter oder automatisierte Systeme Aufgaben wie Brillenanpassung, Augenuntersuchungen oder einfache Behandlungen durchführen können. Dies könnte die Effizienz steigern und Fachleuten ermöglichen, sich auf komplexere Aufgaben zu konzentrieren.
  • Personalisierte Medizin: Durch die Kombination von KI mit genetischen Informationen und anderen individuellen Parametern könnte eine personalisierte Medizin entwickelt werden, die maßgeschneiderte Behandlungen für Augenerkrankungen ermöglicht.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies Prognosen sind und die tatsächliche Entwicklung von KI im augenoptischen Bereich von verschiedenen Faktoren abhängt, einschließlich der technologischen Fortschritte, der rechtlichen und ethischen Aspekte sowie der Akzeptanz und Integration in die klinische Praxis.

 

👓 Danke für diese Antwort! Du erwähnst, dass die Robotik die Effizienz steigern wird und es Fachleuten ermöglichen wird, sich auf komplexere Aufgaben zu konzentrieren. Welche komplexeren Aufgaben siehst Du da im Besonderen?

🤖 Im Bereich der augenoptischen Fachpraxis könnten Fachleute sich auf folgende komplexere Aufgaben konzentrieren, während die Robotik und automatisierte Systeme für routinemäßigere Aufgaben eingesetzt werden:

  1. Diagnose und Behandlungsplanung: Fachleute können sich verstärkt auf die Interpretation von diagnostischen Ergebnissen, die Diagnosestellung und die Entwicklung eines individuellen Behandlungsplans für ihre Patienten konzentrieren. Sie können komplexe Augenerkrankungen analysieren, medizinische Entscheidungen treffen und die richtige Behandlungsmethode festlegen.
  2. Spezialisierte Augenuntersuchungen: Bestimmte Augenuntersuchungen erfordern ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung. Fachleute können sich auf diese spezialisierten Untersuchungen konzentrieren, die möglicherweise komplexere Geräte oder Techniken erfordern, um eine genaue Diagnose zu stellen. Dazu gehören beispielsweise die Untersuchung des vorderen und hinteren Augenabschnitts mittels Spaltlampe oder die Messung des Augeninnendrucks bei Verdacht auf Glaukom.
  3. Individuelle Anpassung und Beratung: Jeder Patient hat individuelle Bedürfnisse und Vorlieben hinsichtlich seiner Sehhilfen. Fachleute können sich darauf konzentrieren, ihre Kunden ausführlich zu beraten und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sie können Kunden bei der Auswahl von Brillenfassungen unterstützen, die sowohl ästhetisch ansprechend als auch funktional sind, oder bei der Anpassung von Kontaktlinsen, um einen optimalen Tragekomfort und eine gute Sehqualität zu gewährleisten.
  4. Patientenbetreuung und Aufklärung: Eine wichtige Aufgabe von Fachleuten ist die Betreuung und Aufklärung ihrer Patienten. Sie können sich darauf konzentrieren, ihre Kunden über Augengesundheit, Prävention von Augenkrankheiten und den richtigen Gebrauch von Sehhilfen zu informieren. Sie können Fragen beantworten, Bedenken klären und eine vertrauensvolle Beziehung zu ihren Patienten aufbauen.

Während Robotik und automatisierte Systeme viele Aufgaben erleichtern können, bleibt der menschliche Aspekt in der augenoptischen Fachpraxis von großer Bedeutung. Die Fachleute können ihre Expertise nutzen, um eine ganzheitliche Betreuung und individuelle Anpassung zu bieten, die über das hinausgeht, was automatisierte Systeme allein leisten können.

 

👓 Eine fundierte Grundausbildung für Fachpersonen wird immer wichtiger. Wie könnte ein zeitgemässer Ausbildungsplan für junge Augenoptikerinnen und Augenoptiker aussehen? Welche Fächer würden unterrichtet werden und was wären die zentralen Fähigkeiten, die eine Fachperson erlernen müsste?

🤖 Ein zeitgemäßer Ausbildungsplan für junge Augenoptikerinnen und Augenoptiker sollte eine breite Palette von Fächern abdecken, um sicherzustellen, dass sie über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, um den Anforderungen des Berufs gerecht zu werden. Hier sind einige Fächer, die in einem solchen Ausbildungsplan enthalten sein könnten:

  1. Anatomie und Physiologie des Auges: Ein fundiertes Verständnis der Anatomie und Physiologie des Auges ist unerlässlich, um Augenkrankheiten zu erkennen und angemessene Sehkorrekturen vorzunehmen.
  2. Optik: Dieses Fach umfasst die Grundlagen der Optik, einschließlich Lichtbrechung, Linsenwirkung und optische Instrumente. Es umfasst auch die Berechnung von Brillenglasverordnungen und die Verwendung von optischen Geräten zur Messung der Sehfähigkeit.
  3. Augenkrankheiten und Pathologie: Ein Verständnis der häufigsten Augenkrankheiten, ihrer Symptome, Diagnoseverfahren und Behandlungsmöglichkeiten ist wichtig, um Patienten angemessen zu beraten und sie bei Bedarf an einen Augenarzt zu überweisen.
  4. Sehtests und Refraktion: Das Erlernen von Sehtesttechniken, einschließlich der Bestimmung der Sehschärfe und der Refraktion, ist von entscheidender Bedeutung für die korrekte Messung und Anpassung von Brillen- und Kontaktlinsenverordnungen.
  5. Brillenanpassung und -beratung: Fachleute sollten lernen, wie sie Brillenfassungen an die individuellen Gesichtsformen, Stile und Bedürfnisse der Kunden anpassen. Sie sollten in der Lage sein, Kunden bei der Auswahl von geeigneten Brillengläsern zu beraten und ihnen Informationen über Beschichtungen, Gläsermaterialien und zusätzliche Optionen zu geben.
  6. Kontaktlinsenanpassung und -pflege: Die richtige Anpassung von Kontaktlinsen erfordert spezifisches Wissen über verschiedene Linsentypen, Materialien, Anpassungstechniken und Pflegeanweisungen. Dieses Fach sollte auch Aspekte wie Hygiene und Komplikationen im Zusammenhang mit Kontaktlinsenabnutzung abdecken.
  7. Kundenbetreuung und Kommunikation: Ein Schwerpunkt sollte auf der Entwicklung effektiver Kommunikations- und Kundenbetreuungsfähigkeiten liegen. Fachleute müssen in der Lage sein, auf die individuellen Bedürfnisse und Fragen der Kunden einzugehen und sie umfassend zu beraten.

Zusätzlich zu den fachspezifischen Fächern sollten auch allgemeine Fähigkeiten wie Ethik, Recht und Unternehmertum, Grundlagen der Betriebsführung sowie grundlegende Kenntnisse in Marketing und Verkauf vermittelt werden.

Die zentralen Fähigkeiten, die eine Fachperson erlernen sollte, umfassen unter anderem:

  • Sehanalyse und Diagnosestellung
  • Anpassung von Brillen und Kontaktlinsen
  • Kundenbetreuung und Beratung
  • Effektive Kommunikation und zwischenmenschliche Fähigkeiten
  • Kenntnisse über Augenkrankheiten und die Fähigkeit, Anzeichen von Augenproblemen zu erkennen
  • Kenntnis und Verwendung von optischen Geräten und Instrumenten
  • Verständnis für Geschäftsführung und Unternehmertum in der augenoptischen Praxis

Ein zeitgemäßer Ausbildungsplan sollte sicherstellen, dass die Fachpersonen sowohl über das erforderliche Fachwissen als auch über die praktischen Fähigkeiten verfügen, um ihren Patienten eine qualitativ hochwertige augenoptische Versorgung bieten zu können.

 

👓 Und welche Optionen zur Weiterbildung würden sich nach der Grundausbildung anbieten?

🤖 Nach der Grundausbildung als Augenoptiker/in gibt es verschiedene Optionen zur Weiterbildung, um das Fachwissen zu erweitern, sich zu spezialisieren oder neue Fähigkeiten zu erwerben. Hier sind einige mögliche Weiterbildungsoptionen:

  1. Weiterbildung zum/zur Augenoptikermeister/in: Der Schritt zum Augenoptikermeister ermöglicht eine umfassendere berufliche Qualifikation. Meisterkurse bieten eine vertiefte Ausbildung in den Bereichen Optik, Optometrie, Augenoptik-Management und Unternehmertum. Als Augenoptikermeister/in können Sie Ihre eigene augenoptische Praxis eröffnen oder eine leitende Position in einer bestehenden Praxis übernehmen.
  2. Spezialisierung in der Kontaktlinsenanpassung: Eine Weiterbildung zur/zum Kontaktlinsenspezialist/in kann es Ihnen ermöglichen, sich auf die Anpassung und Versorgung von Kontaktlinsen zu spezialisieren. Dies umfasst fortgeschrittene Kenntnisse über verschiedene Kontaktlinsentypen, deren Anpassungstechniken, Pflege und Behandlung von Kontaktlinsenkomplikationen.
  3. Fortbildungen zu spezifischen Augenerkrankungen: Fortbildungen, die sich auf bestimmte Augenerkrankungen wie Glaukom, Makuladegeneration oder Trockenes Auge spezialisieren, bieten vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten zur Diagnosestellung und Behandlung dieser Erkrankungen. Diese Weiterbildungen können Fachpersonen dabei unterstützen, spezialisierte Dienstleistungen für Patienten anzubieten und enger mit Augenärzten zusammenzuarbeiten.
  4. Optometrie-Studium: Für eine erweiterte Qualifikation und das Erlernen von erweiterten diagnostischen Fähigkeiten können Augenoptiker/innen ein Optometrie-Studium in Erwägung ziehen. Ein Optometrie-Studium bereitet Fachpersonen darauf vor, eigenständig Sehtests durchzuführen, Augenerkrankungen zu erkennen und zu behandeln sowie Kontaktlinsen anzupassen. Dies eröffnet Möglichkeiten für eine erweiterte Patientenversorgung und Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachkräften.
  5. Weiterbildungen zu technologischen Entwicklungen: Mit den raschen Fortschritten in der Technologie, insbesondere im Bereich der Künstlichen Intelligenz und der bildgebenden Diagnostik, ist es wichtig, sich über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Fortbildungen zu diesem Thema können helfen, Fachpersonen über die neuesten Geräte, Software und Anwendungen auf dem Laufenden zu halten und ihre Fähigkeiten in der Anwendung solcher Technologien zu entwickeln.

Die Auswahl der Weiterbildungsoptionen hängt von den individuellen Interessen, Zielen und beruflichen Bedürfnissen ab. Es ist ratsam, sich über die verfügbaren Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren und diese mit den eigenen Karrierezielen abzustimmen.

 

👓 Wie wichtig wird das Handwerk zukünftig in dieser Branche sein?

🤖 Das Handwerk wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der augenoptischen Branche spielen. Obwohl technologische Entwicklungen und automatisierte Systeme zunehmend Einzug halten, gibt es bestimmte Aspekte, bei denen das Handwerkliche nach wie vor von großer Bedeutung ist. Hier sind einige Gründe, warum das Handwerk weiterhin wichtig sein wird:

  1. Brillenanpassung und -reparatur: Das Anpassen von Brillen an die individuelle Gesichtsform und die Bedürfnisse des Kunden erfordert handwerkliche Fähigkeiten. Dies umfasst das Biegen und Anpassen der Brillenbügel, das Einsetzen und Zentrieren der Brillengläser sowie die Feinjustierung, um einen optimalen Sitz und Tragekomfort zu gewährleisten. Auch die Reparatur von Brillen erfordert handwerkliche Kenntnisse, um beschädigte Teile zu ersetzen oder zu reparieren.
  2. Handgefertigte Brillenfassungen: Handgefertigte Brillenfassungen haben nach wie vor einen hohen Stellenwert und werden von Kunden geschätzt, die nach individuellem Stil und Qualität suchen. Das Handwerk spielt hier eine entscheidende Rolle bei der Herstellung von einzigartigen und hochwertigen Brillenfassungen aus verschiedenen Materialien wie Acetat, Metall oder Holz.
  3. Individuelle Anpassung von Kontaktlinsen: Die Anpassung von Kontaktlinsen erfordert handwerkliche Fertigkeiten, um die richtige Passform und den korrekten Sitz zu gewährleisten. Fachpersonen müssen in der Lage sein, die Linse auf das Auge des Kunden anzupassen, um eine optimale Sehqualität und einen bequemen Tragekomfort zu erreichen.
  4. Kundenberatung und Service: Das handwerkliche Geschick spielt auch bei der Kundenberatung eine wichtige Rolle. Fachpersonen müssen in der Lage sein, Kunden umfassend zu beraten, ihre Bedürfnisse zu verstehen und ihnen die besten Lösungen anzubieten. Dies erfordert neben fachlichem Know-how auch soziale und kommunikative Fähigkeiten, um eine persönliche und individuelle Betreuung zu gewährleisten.

Obwohl die technologischen Entwicklungen den Arbeitsablauf in der augenoptischen Branche verändern können, wird das Handwerk weiterhin einen wichtigen Platz einnehmen, insbesondere bei der individuellen Anpassung von Sehhilfen und der persönlichen Betreuung der Kunden. Eine Kombination aus handwerklichem Geschick und technologischem Fortschritt kann zu einer optimalen Versorgung der Kunden führen.

 

👓 Anhand welcher Kriterien werden sich Konsumenten in Zukunft entscheiden, ob sie für eine Erstberatung zu einem Augenarzt oder einem Augenoptiker gehen?

🤖 Die Entscheidung der Konsumenten, ob sie zu einem Augenarzt oder einem Augenoptiker für eine Erstberatung gehen, kann von verschiedenen Kriterien beeinflusst werden. Hier sind einige Faktoren, die eine Rolle spielen könnten:

  1. Art des Anliegens: Wenn es um spezifische Augenprobleme oder -erkrankungen geht, ist ein Augenarzt in der Regel die erste Wahl. Augenärzte sind medizinische Fachkräfte und können eine genaue Diagnose stellen, medizinische Behandlungen verschreiben und bei Augenkrankheiten eingreifen. Wenn es jedoch um Sehkorrekturen oder allgemeine Fragen zur Sehgesundheit geht, kann ein Augenoptiker die richtige Anlaufstelle sein.
  2. Verweis vom Hausarzt oder Augenarzt: Wenn der Hausarzt oder Augenarzt eine Überweisung an einen Augenarzt ausgestellt hat, um eine spezifische Untersuchung oder Behandlung durchzuführen, werden die meisten Menschen diesem Rat folgen. In solchen Fällen wird die Entscheidung bereits getroffen sein.
  3. Verfügbarkeit und Zugänglichkeit: Die Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von Fachleuten kann eine Rolle spielen. In einigen Fällen kann es einfacher und schneller sein, einen Termin bei einem Augenoptiker zu bekommen, insbesondere für nicht dringende Anliegen oder Routineuntersuchungen.
  4. Bekanntheit und Ruf: Der Ruf und die Bekanntheit eines Fachmanns oder einer Einrichtung können eine Rolle spielen. Wenn ein Augenarzt oder Augenoptiker einen guten Ruf hat oder bereits positive Erfahrungen gemacht wurden, kann dies die Entscheidung beeinflussen.
  5. Dienstleistungsangebot: Die angebotenen Dienstleistungen können ebenfalls eine Rolle spielen. Augenärzte bieten medizinische Untersuchungen, Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen an, während Augenoptiker Sehtests, Brillenanpassungen, Kontaktlinsenanpassungen und Beratung zu Sehhilfen bieten können. Je nach spezifischem Bedarf kann dies die Entscheidung beeinflussen.
  6. Empfehlungen von Freunden oder Familie: Persönliche Empfehlungen von Freunden oder Familienmitgliedern, die bereits Erfahrungen mit einem bestimmten Fachmann oder einer Einrichtung gemacht haben, können einen starken Einfluss auf die Entscheidung haben.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Wahl zwischen einem Augenarzt und einem Augenoptiker manchmal von der Art des Anliegens abhängt. In einigen Fällen kann eine Zusammenarbeit zwischen Augenärzten und Augenoptikern erforderlich sein, um eine umfassende Betreuung zu gewährleisten. Letztendlich sollte die Entscheidung auf den individuellen Bedürfnissen, der Art des Anliegens und den verfügbaren Optionen basieren.

 

👓 Danke für die Ausführungen! Kannst Du mir noch sagen, welche grossen Innovationen Du in der Augenoptikerbranche am Horizont erkennst?

🤖 In der augenoptischen Branche gibt es einige vielversprechende Innovationen, die sich am Horizont abzeichnen. Hier sind einige davon:

  1. Erweiterte Diagnosemöglichkeiten: Fortschritte in der bildgebenden Diagnostik und der Künstlichen Intelligenz ermöglichen es, Augenerkrankungen frühzeitig zu erkennen und präzisere Diagnosen zu stellen. Neue Geräte und Technologien können dazu beitragen, Augenkrankheiten wie Glaukom, Makuladegeneration und diabetische Retinopathie besser zu überwachen und zu behandeln.
  2. Smarte Kontaktlinsen: Es wird erwartet, dass smarte Kontaktlinsen in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden. Diese Kontaktlinsen können Sensoren enthalten, die verschiedene Parameter wie den Tränenfilm, den Augendruck oder den Blutzuckerspiegel messen können. Dies kann besonders für die Überwachung von Augenerkrankungen und die allgemeine Gesundheitsüberwachung von Bedeutung sein.
  3. Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR): AR- und VR-Technologien können in der augenoptischen Branche vielfältige Anwendungen finden. Beispielsweise können Augmented-Reality-Brillen verwendet werden, um dem Kunden eine realistische Vorschau auf das Aussehen und den Sitz verschiedener Brillenfassungen zu bieten. Virtual-Reality-Systeme können auch zur Rehabilitation von Sehstörungen oder zur Simulation von Seherkrankungen eingesetzt werden.
  4. Personalisierte Sehhilfen: Durch Fortschritte in der 3D-Drucktechnologie können Sehhilfen wie Brillenfassungen und Kontaktlinsen noch stärker personalisiert und an die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst werden. Dies ermöglicht eine maßgeschneiderte Versorgung und verbesserten Tragekomfort.
  5. Telemedizin und Fernüberwachung: Die Telemedizin gewinnt zunehmend an Bedeutung und ermöglicht es Fachpersonen, Patienten aus der Ferne zu beraten und zu betreuen. Durch die Integration von Fernüberwachungstechnologien können Augenoptiker und Augenärzte Patienten überwachen und bei Bedarf rechtzeitig eingreifen, insbesondere in abgelegenen Gebieten oder bei eingeschränktem Zugang zur Gesundheitsversorgung.

Diese Innovationsbereiche zeigen das Potenzial für eine fortschreitende Verbesserung der augenoptischen Versorgung, diagnostischen Möglichkeiten und Patientenerfahrungen. Es ist wichtig anzumerken, dass sich Technologien und Innovationen ständig weiterentwickeln, und es bleibt abzuwarten, wie sie letztendlich in die Praxis integriert werden und den Berufsalltag beeinflussen werden.

 

👓 Ganz zum Schluss: Welches sind die wichtigsten persönlichen – vielleicht emotionalen – Eigenschaften, die eine Augenoptikerin oder ein Optometrist in Zukunft haben sollte?

🤖 In Zukunft werden neben den fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten auch bestimmte persönliche und emotionale Eigenschaften für Augenoptikerinnen und Optometristen von Bedeutung sein. Hier sind einige wichtige Eigenschaften:

  1. Empathie: Empathie ist eine entscheidende Eigenschaft, um sich in die Lage und Bedürfnisse der Patienten hineinversetzen zu können. Das Einfühlungsvermögen ermöglicht es, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.
  2. Kommunikationsfähigkeit: Eine gute Kommunikation ist unerlässlich, um Informationen klar zu vermitteln und effektiv mit Patienten zu interagieren. Die Fähigkeit, komplexe medizinische Begriffe verständlich zu erklären und auf Fragen oder Bedenken einzugehen, ist von großer Bedeutung.
  3. Geduld und Aufmerksamkeit: Da Augenoptikerinnen und Optometristen oft mit Menschen arbeiten, die Sehprobleme haben oder sich unwohl fühlen, ist Geduld eine wertvolle Eigenschaft. Es erfordert Aufmerksamkeit, den Bedürfnissen der Patienten sorgfältig zuzuhören und ihnen angemessene Unterstützung anzubieten.
  4. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Die augenoptische Branche entwickelt sich ständig weiter, und neue Technologien sowie Veränderungen in der Versorgung erfordern Flexibilität und die Bereitschaft zur Anpassung. Es ist wichtig, offen für Veränderungen zu sein und sich kontinuierlich weiterzubilden.
  5. Teamarbeit: Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten wie Augenärzten, Optometristen oder Optikern erfordert eine gute Teamarbeit. Die Fähigkeit, effektiv in einem interdisziplinären Team zu arbeiten und Informationen auszutauschen, kann dazu beitragen, eine umfassende Versorgung für die Patienten zu gewährleisten.
  6. Professionelle Integrität: Ein hohes Maß an professioneller Integrität, ethischem Verhalten und Vertraulichkeit ist unerlässlich. Patientendaten und -informationen müssen respektiert und vertraulich behandelt werden.

Diese persönlichen Eigenschaften spielen eine wichtige Rolle, um eine positive und professionelle Patientenerfahrung zu gewährleisten. Sie ergänzen die fachlichen Kompetenzen und tragen dazu bei, eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Fachperson und Patient aufzubauen.

 

👓 Vielen Dank! Kannst Du dieses Interview bitte in 200 Worten zusammenfassen?

🤖 Im Interview wurde diskutiert, wie sich die Augenoptikbranche in Zukunft entwickeln wird. Es wurde festgestellt, dass Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik eine Rolle spielen werden, um die Effizienz zu steigern und Fachleuten zu ermöglichen, sich auf komplexere Aufgaben zu konzentrieren. In Bezug auf den Ausbildungsplan für junge Augenoptikerinnen und Augenoptiker wurde betont, dass eine fundierte Grundausbildung immer wichtiger wird. Neben den grundlegenden Fächern wie Optik, Anatomie und Physiologie sollten auch Kenntnisse in Bereichen wie digitale Technologien, Kundenservice und Kommunikation vermittelt werden. Nach der Grundausbildung stehen verschiedene Weiterbildungsoptionen zur Verfügung, wie beispielsweise spezialisierte Zertifizierungen oder ein Studium in Optometrie. Das Handwerk bleibt in der Zukunft der Branche wichtig, da bestimmte Aufgaben wie Brillenanpassung, Reparatur und die Herstellung handgefertigter Brillenfassungen handwerkliches Geschick erfordern. Zukünftige Entscheidungen der Konsumenten, ob sie zu einem Augenarzt oder einem Augenoptiker gehen, könnten von Faktoren wie dem Anliegen, der Verfügbarkeit, Empfehlungen und dem Ruf abhängen. In Bezug auf zukünftige Innovationen wurden erweiterte Diagnosemöglichkeiten, smarte Kontaktlinsen, AR/VR-Technologien, personalisierte Sehhilfen und Telemedizin als vielversprechende Entwicklungen genannt. Schließlich wurden wichtige persönliche Eigenschaften für Augenoptikerinnen und Optometristen wie Empathie, Kommunikationsfähigkeit, Geduld, Flexibilität, Teamarbeit und professionelle Integrität hervorgehoben, um eine positive Patientenerfahrung zu gewährleisten.

 

👓 Kannst Du das bitte auf Französisch übersetzen?

🤖 Dans l’interview, il a été discuté de l’évolution future de l’industrie de l’optique. Il a été noté que l’intelligence artificielle (IA) et la robotique joueront un rôle pour améliorer l’efficacité et permettre aux professionnels de se concentrer sur des tâches plus complexes. En ce qui concerne le plan de formation des jeunes opticiens, il a été souligné qu’une formation de base solide est de plus en plus importante. En plus des matières fondamentales telles que l’optique, l’anatomie et la physiologie, des connaissances dans des domaines tels que les technologies numériques, le service clientèle et la communication devraient également être enseignées. Après la formation de base, différentes options de formation continue sont disponibles, telles que des certifications spécialisées ou des études en optométrie. L’artisanat reste important dans l’avenir de l’industrie, car certaines tâches telles que l’ajustement des lunettes, les réparations et la fabrication de montures de lunettes faites à la main nécessitent des compétences artisanales. Les décisions futures des consommateurs quant à consulter un ophtalmologiste ou un opticien pour une première consultation pourraient dépendre de facteurs tels que la nature de la demande, la disponibilité, les recommandations et la réputation. En ce qui concerne les innovations futures, des possibilités de diagnostic avancées, des lentilles de contact intelligentes, des technologies de réalité augmentée/virtuelle, des aides visuelles personnalisées et la télémédecine ont été mentionnées comme des développements prometteurs. Enfin, des traits personnels importants pour les opticiens tels que l’empathie, la capacité de communication, la patience, la flexibilité, le travail d’équipe et l’intégrité professionnelle ont été mis en avant pour assurer une expérience positive pour les patients.

 

Dieses Interview wurde im Sommer 2023 mit GTP-3.5 von OpenAI geführt.

Wie wir KI für unsere Brillengläser nutzen

Während die Welt noch lernt, mit den jüngsten Entwicklungen umzugehen, ist KI für uns bereits seit Jahren ein wichtiges Werkzeug. Denn Glasdesigns werden immer besser – und damit auch immer komplexer. Unser neustes Glas, ICONIC™, ist das Spitzenglas auf dem Markt und kann nur durch KI-gestützte Algorithmen berechnet werden. Klassische Systeme würden bei dieser Aufgabe an ihre Grenzen stossen.

Bereits seit vielen Jahren setzen wir «Big Data» und «Machine Learning» Technologien für unsere Brillengläser ein und können die Abbildungseigenschaften im virtuellen Raum nicht nur simulieren, sondern auch individuell für die Träger*innen optimieren. 

Mit unseren intelligenten Glasdesignsystemen machen wir unsere Gläser nicht nur besser, sondern auch einfacher: Unsere neuste Progressivglas-Generation kommt mit weniger Parametern aus als die Vorhergehende.

Komplex statt kompliziert. 

Und das Erstaunliche: Es funktioniert. Fast wie Magie.

Über die Autor*innen
Picture of Gilles Stüssi
Gilles Stüssi

Mein Name ist Gilles und bin Augenoptiker. Seit über 18 Jahren bin ich Teil des Eyetech-Teams und lasse mich täglich von der Frage «Was wäre wenn …?» zu neuen Ideen und Perspektiven inspirieren. Ich bin begeistert von Brillengläsern und brenne für Marketing und Kommunikation. Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag? Es wäre mir eine Freude, mit Dir ins Gespräch zu kommen!

Über Eyetech

Brillengläser von Augenoptikern für Augenoptiker. Mit dieser Idee wird die Eyetech AG in den frühen 1990ern gegründet. Mit viel Pioniergeist und Lust auf Innovation ist der Glashersteller heute Partner von unabhängigen Fachgeschäften in der ganzen Schweiz. Das einmalige Portfolio von Brillengläsern inkl. CRAFT™ Spezialgläsern und dem hauseigenen Montageservice decken alle Wünsche ab. Die kompetente, persönliche Beratung macht jeden Kontakt mit uns zum schönen Erlebnis. Und die V.EYE.P Werbeagentur bringt das Fachgeschäft näher an ihre Ziele.